Sonntag, 17.12.2017 06:50 Uhr

Vom Wetter begünstigtes 8. Drachenfestival Fehmarn

Verantwortlicher Autor: mike sullyvan Fehmarn - südstrand, 29.11.2017, 09:57 Uhr
Presse-Ressort von: Sullyvan Promotion 2000 Bericht 2877x gelesen
Viele bunte Figuren am meist blauen Südstrandhimmel auf Fehmarn
Viele bunte Figuren am meist blauen Südstrandhimmel auf Fehmarn  Bild: mike sullyvan

Fehmarn - südstrand [ENA] Der Freitag ließ Erinnerungen an ein verregnetes Drachenfestival 2016 wach werden, doch der Sonnabend und der Abschlusstag entschädigten Veranstalter, Drachenflieger und begeisterte Besucher gleichermaßen mit bestem Herbstwetter und bunten Flugobjekten an einem meist blauem Himmel am Südstrand

von Burgtiefe. Drei bis vier Windstärken lieferten den Teams ideale Voraussetzungen, um ihre besten Stücke steigen zu lassen. Nicht nur große Kinderaugen strahlten um die Wette, als sie die bunten Drachen am Himmel im Wind flattern und die Turbinen sich drehen sahen. Es gab altbekannte Motive zu sehen, aber wie im jedem Jahr auch Neues am Himmel zu entdecken, beispielsweise die bunten, futuristischen Space-Rider. Für Aufsehen sorgte am Sonnabendnachmittag die große Europa-Windbowl, die das Team um Olaf Meißner an den Himmel brachte. Kein einfaches Unterfangen, denn auf die Windbowl wirken Kräfte von einigen Tonnen. So hatten mehrere Teammitglieder große Mühe, die rund 1000 Quadratmeter Stoff auszubreiten,

um dem Wind die nötige Angriffsfläche zu bieten. Als Gegengewicht musste schließlich der Radlader des Tourismus-Service Fehmarn herhalten. Spektakulär wurde es am Südstrand auch, als die Lenkdrachen – wie von Geisterhand gebändigt – zu Musik Geschichten in den Himmel malten oder in Formation über den Strand flogen. Zu den Lenkdrachenbändigern am Südstrand zählte einmal mehr Christian Laskowski vom Team Think Big. Aber nicht nur auf dem breiten Sandstrand an der Westmole wurde den Besuchern an diesem Wochenende eine Menge geboten. An der Burgtiefespitze war eine große Budenstadt aufgebaut, die der ganzen Familie ein umfassendes Angebot an Aktivitäten bot. Zudem konnten sich Drachenfans entsprechendes Equipment kaufen

und sich beraten lassen. So zeigten sich der Tourismus-Service Fehmarn und die veranstaltende Agentur mit der diesjährigen achten Ausgabe des Events mehr als zufrieden. Nach dem Drachenfestival auf Fehmarn, das gestern Nachmittag glücklicherweise gerade erst zu Ende ging, als die ersten Regentropfen vom Himmel fielen, geht es für die Drachenfreunde nun in die wohlverdiente Winterpause. Im nächsten Jahr werden sie auch auf Fehmarn wieder zurück sein, wenn das 9. Drachenfestival am Südstrand erneut im Oktober über die Bühne geht.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.