Sonntag, 21.10.2018 00:29 Uhr

Foto-Love-Story in Oldenburg

Verantwortlicher Autor: Dieter Theisen Oldenburg, 13.10.2018, 12:24 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 1565x gelesen

Oldenburg [ENA] Fünf Orte, zwei Stunden, eine Bühne. Die Foto-Love-Story ist das Mitmach-Event für Oldenburger Fotografen. Es startet am Samstag, dem 27. Oktober, um 12:00 Uhr in der Kulturhalle am Pferdemarkt. Hier erfahren die Teilnehmer, wohin sie ihre Foto Tour führen wird. Egal wie, zwei Stunden lang streifen sie anschließend durch Oldenburg und fangen ihre Eindrücke mit Smartphone oder Kamera ein.

Die Orte werden vorgegeben, die Motive selbstverständlich nicht. Hier sind Ideen gefragt. Fest steht nur: Am Ende sollen alle Bilder zu einer eigenen Oldenburger Foto-Love-Story zusammengefügt werden – und damit das Fotoprojekt echt.Oldenburg ergänzen. Am Abend folgt ab 19:00 Uhr der zweite Teil: Die Fotografen zeigen ihre Foto-Love-Story live vor Publikum und erzählen die ganze Geschichte dahinter. Am liebsten natürlich eine, die sich mit Oldenburg, seinen Geheimnissen und Besonderheiten beschäftigt. Liebe, Drama und Intrigen garantiert! Vor Ort in der Kulturhalle entscheidet sich, wer wann auf die Bühne kommt. Zum Schluss küren die Besucher die besten Storyteller.

Zu gewinnen gibt es CEWE Foto-Service Gutscheine, Eintrittskarten in die Ausstellung zum Fotoprojekt echt.Oldenburg und Gutscheine der Touristinfo. Weiterführende Informationen zum Projekt sowie zur Veranstaltung stehen online auf der Website www.oldenburg-tourismus.de/echtoldenburg zur Verfügung.   Wann und Wo: 27. Oktober 2018 Für Mitmacher: Treffen und Enthüllung der Aufgabe um 12 Uhr in der Kulturhalle am Pferdemarkt. Einlass um 19 Uhr, Beginn um 19:30 Uhr Hintergrundinformationen zum Fotoprojekt echt.Oldenburg: Fünfzehn Fotografinnen und Fotografen unterschiedlichster Ausrichtung nehmen am Projekt teil. Fünf einheimische und fünf auswärtige Berufsfotografen fünf Oldenburger Amateure.

Initiiert wird das Projekt von der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH (OTM). Hintergrund ist die Suche nach einer zeitgemäßen Bildsprache, um im visuellen Kontext einerseits die Identität und den Charakter der Stadt und andererseits ihre Einzigartigkeit abseits von geschönten Werbebildern abzubilden – aufgenommen aus ganz persönlichen Perspektiven. Die Projektphase war von Mai bis Juli 2018. In diesem Zeitraum waren alle Fotografinnen und Fotografen an drei aufeinander folgenden Tagen mit der Kamera in Oldenburg unterwegs. Auf Social-Media-Kanälen wird unter „#echtoldenburg“ das Projekt begleitet. Eine Auswahl der Aufnahmen jedes Teilnehmers wird vom 2. November bis 2. Dezember 2018 im Rahmen einer Sonderausstellung vorgestellt.  

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.